WER ZU UNSEREN TREFFEN KOMMT, SOLLTE WISSEN:

Gibt es Schwierigkeiten mit dem Personal oder ggf. mit Teilnehmern, dann lasst uns vom Arbeitskreis (AK) das regeln! Bleibt bitte gelassen.

Sich in einem Lokal an einen Tisch zu setzen, verpflichtet zur Bestellung, dies sollte allgemein bekannt sein ohne nachdrücklich darauf hingewiesen werden zu müssen.

Es kommt bei niemanden gut an, aggressiv auf Themen oder Situationen zu reagieren, wenn ein Mitglied der Gruppe mit euch ins Gespräch kommen will. Auch hier gilt erneut: FAIR miteinander umgehen!

 

SPIELREGELN BEI UNSEREN TREFFEN - IN DER REALEN SOWIE IN DER VIRTUELLEN WELT (FACEBOOK, WHATS APP ETC.)  UND DEREN KONSEQUENTE EINHALTUNG....

QUEER bedeutet nicht, wie manche vielleicht meinen, dass man sich ALLES heraus nehmen kann; es gibt Grenzen des guten Geschmacks. Wir erwarten von der Gesellschaft Verständnis und keine Diskriminierung, daher sollte unser Ziel sein, sinnlose Provokationen zu vermeiden.

 

WAS WIR NICHT DULDEN:

Diskriminierung, Ausgrenzung, Ausländerfeindlichkeit, Stigmatisierung, Intoleranz, Gewalt, Extremismus
(egal, ob von politisch links oder rechts zugehörig!)

 

NETIQUETTE:

Jede/r einzelne sollte diese Regeln bedenken und verinnerlichen - sonst ist ein umgehender Ausschluss bei den Treffen unvermeidlich.

 

Einlassvorbehalt:

Die Veranstalter behalten sich gem. Art 10 BayVersG vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Organisationen angehören oder der extrem rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch antisemitische, rassistische oder nationalistische Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren.


Datenschutzerklärung